Nachhaltigkeit …

… für uns kein aktuelles Modeschlagwort, sondern seit vielen Jahren gelebte Praxis.

An erster Stelle sei unser Produkt erwähnt, die Pflanze, welches wir getrost als das nachhaltigste der Welt bezeichnen können!

Die Böden unserer Produktionsflächen sind unser wichtigstes Kapital, deshalb hüten wir sie wie unseren Augapfel. Pfluglose Bodenbearbeitung, organische Düngung, Fruchtwechsel und Grüneinsaat, diese Grundsätze der guten fachlichen Praxis beherzigen wir schon seit Jahrzehnten bei der Produktion unserer Baumschulgehölze.

Beim Roden unserer Solitärgehölze kommen Kettenfahrzeuge mit minimalem Bodendruck zum Einsatz, so dass wir das natürliche Bodengefüge nicht zerstören. Kleinere Gehölze werden noch nach alter Tradition per Hand mit dem Spaten gerodet.

Unsere Erdballen an den Gehölzen werden nur mit 100% verrottbaren Materialien (Jute, Sisal, unbehandelter Eisendraht) verpackt und ausgeliefert. Dadurch wird ein ideales Anwachsergebnis garantiert und es fällt kein Verpackungsmüll an.

Unseren organischen Dünger produzieren wir direkt bei uns Vorort. Durch Rotteprozesse von Stroh und Pferdemist aus lokaler Produktion sowie pflanzlichen Schnittabfällen entsteht ein hochwertiger Kompost mit guter Struktur und allen wichtigen Pflanzennährstoffen. Durch diese Methode ist es uns gelungen, das Bodenleben unserer Produktionsflächen in den Jahrzehnten der Bewirtschaftung nicht nur konstant zu halten, sondern deutlich zu verbessern.

Unser Gewächshaus und unser Bürogebäude werden mit einem Holzvergaserofen geheizt, welcher mit natürlichen Schnittabfällen aus unserer Produktion bestückt wird.

Und auch bei unserem Internetauftritt wird der Gedanke der Nachhaltigkeit weiter gelebt: der Server wird mit 100% Ökostrom betrieben.

© 2020 Baumschulen Ewald Fischer, alle Rechte vorbehalten